Der Spätstücksburger – Bruschetta mal anders

kurzrezept

 

 

Ihr wollt am Wochenende mal was anderes zum Frühstück essen als Wurst und Käsebrot? Da hätte ich einen Vorschlag…
Mein selbst kreierter Bruschettaburger.
Also gut zum Frühstück hab ich ihn nicht gegessen sondern eher als Spätstück, also direkt nach dem aufstehen aber nicht vor 10 Uhr. Ich bin einfach kein Frühaufsteher, wenn ich es mir aussuchen kann, wie an so machen Wochenenden dann lass ich mich fast nur mit so einem leckeren Spätstück aus dem Bettchen locken. Gerne mag ich selbstverständlich auch Frühstück im Bett aber dazu eignet sich dieser tatsächlich vegetarischer Burger gar nicht. Das gäbe bestimmt eine Schweinerei. Und schon wäre es nicht mehr vegetarisch 😉

So jetzt erkläre ich euch wie ihr diese Leckerei nach basteln könnt.

Bruschettaburger-rezept

Die Zubereitung geht eigentlich ganz einfach. Zuerst bereitet man die Tomate vor indem man sie entkernt, entstrunkt und würfelt. Dann noch Olivenöl dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun werden die Oliven gewürfelt, die Semmel aufgeschnitten, mit Olivenöl bestrichen und in einer Pfanne angeröstet. Die Semmelhälften mit der Knoblauchzehe einreiben und los geht die Stapelei.

Als unterstes kommt die Kresse.

Bruschettaburger-1

Als zweites die Bruschettamasse auf das Kressebettchen drapieren.

Bruschettaburger-2

Fehlen noch die gestückelten Oliven und dann auch schon der Deckel drauf.

Bruschettaburger-3.jpg

Hände drum und einfach nur genießen… =D

Bruschettaburger-4.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*