Grüne Gazpacho

kurzrezept     Es ist sooo heiß hier bei uns in Nürnberg. Da hab ich wirklich so gar keine Lust auf richtig deftig, schwere Gerichte. Deshalb gibt’s die nächsten Wochen erstmal schöne leichte Gerichte. Anfangen werden wir heute mit dieser grünen Gazpacho. Wisst ihr was das ist? Spanische, kalte Gemüsesuppe. Schön erfrischend und diesem Fall aus vorwiegenden grünen Gemüse. Richtig lecker und erfrischend. Gesund ist es auch noch und Vegan. Ganz ohne Fleisch oder Tierprodukte jedenfalls wenn ihr das Brot richtig auswählt. Ich mag besonders das Frische und den Knoblauch, der so richtig Pep verleiht. Ich hab den Knoblauch sowohl in die Suppe als auch auf das gegrillte bzw. in der Pfanne geröstete Brot gerieben. Erfrischend, Sättigend und Lecker. Grüne-Green-Gazpacho-Rezept Die Paprikas entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 Minuten im Ofen grillen. Das Blech heraus nehmen und ein nasses Handtuch darüber legen.  Nach ca. 10 Minuten die Haut von den Paprikahälften abziehen und die Paprikas anschließend abkühlen lassen. Die Gurke, Zwiebel, Paprika und den Knoblauch grob zerkleinern und in einen Küchenmixer geben. Den Saft einer Zitrone, das Olivenöl sowie Salz und Pfeffer dazu geben und alles fein pürieren. Die Suppe ca. 1-2 Stunden kalt stellen und danach mit gerösteten Brotscheiben servieren. Für den Frische Kick den Abrieb der ausgepressten Zitrone über die Suppe streuen. Hierzu passt auch wunderbar ein gut gekühltes Glas Weißwein. Bei diesem Gericht kommt ihr garantiert nicht ins schwitzen, außer ihr übertreibt es mit dem Pfeffer. =D Grüne-Green-Gazpacho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*