Pork Wellington

Beef Wellington mal sowas von anders, dass man kaum noch davon sprechen kann. 😀 Ich liebe diese, meine ganz eigene Version. Bei uns gibt es das nur ganz selten, immer nur zu besonderen Anlässen wenn mein Liebster mir was richtig gutes tun will. Was so anders ist? Der Beefteil ist bei mir Schweinefilet und was sonst noch vom Original abweicht weiss ich eigentlich gar nicht. Aber ganz egal denn das ist sooooooo ein leckeres Gericht, dass ihr es unbedingt mal ausprobieren solltet. Ziemlich fleischlastig und auch gar nicht figurbewusst. Deshalb sicher umso schmackhafter. Erst recht in Kombination mit Kroketten, die ich allerdings nicht selber mache. Ich habs mal probiert aber der Aufwand hat sich für mich wirklich nicht gelohnt. Einfach ein richtiger Genuss dieses Gericht…

Pork-Wellington-Rezept

Die Champignons und die Zwiebel würfeln und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Mit Majoran, Thymian, Salz sowie Pfeffer würzen und kalt stellen.Pork-Wellington-01
Die Schweinelende in 6 Medallions schneiden und scharf von allen Seiten anbraten. Den Blätterteig in 6 Rechtecke schneiden mit einem Stück Lende, sowie einer Portion Füllung belegen und zuklappen.Pork-Wellington-02

Bei 180°C 10-15 Minuten, goldbraun backen.Pork-Wellington-05

 

Drucken

Pork Wellington


Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 150 g gemischtes Hackfleisch
  • 200 g Schweinelende
  • 100 g Champignons
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl

Anleitungen

  1. Die Champignons und die Zwiebel würfeln und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten.
  2. Mit Majoran, Thymian, Salz sowie Pfeffer würzen und kalt stellen.
  3. Die Schweinelende in 6 Medallions schneiden und scharf von allen Seiten anbraten.
  4. Den Blätterteig in 6 Rechtecke schneiden mit einem Stück Lende, sowie einer Portion Füllung belegen und zuklappen.

  5. Bei 180°C 10-15 Minuten, goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*