Apfel Hagebutten Kuchen

kurzrezept     Apfel-Hagebutten-Kuchen-apple-rosehip-cake-1 Inspiriert vom „Nürnberger Backbuch“ einem alten Rezeptbuch meiner Mutter gibt es heute einen Hagebuttenkuchen. Das Buch enthält viele tolle und vor allem alte fränkische Backrezepte, bei denen der Autor wohl davon ausging dass die gängige Hausfrau, die das Buch kaufen sollte, keine Anleitung zu Backzeit oder Temperatur bräuchte. Weshalb so etwas oder gar die Herstellung der Teigarten gar nicht erwähnt wird. Weil aber wohl die wenigsten von uns solche perfekten Hausfrauen aus der alten Zeit sind enthalte ich euch das alles natürlich nicht vor. Und weil ich immer versuche etwas besonderes für euch zu zaubern hab ich das Rezept auch noch etwas abgeändert. Laut original Rezept sollten sich zu den Hagebutten eigentlich Weintrauben oder Rosinen gesellen, aber meine Weintraubenernte wurde von Wespen zerstört. Dafür hab ich super Äpfel in aus meinem Garten. Ich hab nur einen kleinen Baum der dieses Jahr zum ersten mal so richtig Früchte trägt. Aber die sind umso leckerer. Völlig ungespritzt und ich sag euch die duften besser als jeder Apfel den man im Supermarkt kaufen kann. Ein richtiger Hochgenuss. Und die Kombination aus meinen Gartenfrüchten zu diesem Kuchen ist wirklich herrlich. Natürlich wachsen auch die Hagebutten in meinen schönen, kleinen Garten. Das entkernen ist zwar keine schöne Arbeit, aber der Aufwand lohnt sich! Ich denke da wäre selbst die perfekte Hausfrau von meinem Backbuch zufrieden. Mmmmmhhhhh Apfel-Hagebutten-Kuchen-Rezept Aus dem Mehl, der kalten Butter und dem Zucker einen Mürbeteig kneten, in Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten kalt stellen. Die Hagebutten entkernen, den Blütenansatz abschneiden und gründlich waschen. Die entkernten Hagebutten mit der halben Zimtstange, dem Wein und dem Wasser in einem Topf erhitzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Apfelstücke zu den Hagebutten geben, den braunen Zucker darüber geben und solange weiter köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast komplett einreduziert ist. Eine Ø20cm Springform mit 2/3 des Mürbeteiges auskleiden und bei 160°C im Ofen auf der untersten Schiene 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und mit der Apfel-Hagebutten-Masse füllen. Den restlichen zu einem Deckel ausrollen und den Kuchen damit verschließen. Den Kuchendeckel mit einem Messer mehrmals einstechen und anschließend den Kuchen 35-40 Minuten im Ofen goldgelb backen. Apfel-Hagebutten-Kuchen-apple-rosehip-cake-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*